Die Tankstelle war ein Volltreffer

Bogenschießen
Bildrechte: Andy Gatz
Anfangsplenum
Bildrechte: Andy Gatz

Die Tankstelle für Ehrenamtliche begeistert Menschen aus 13 Dekanaten

Von A wie Andacht über B wie Bogenschießen bis zu W wie Wassergymnastik war am 14. Juli auf Hesselberg vieles geboten. In einer Kooperation der Evangelischen Bildungswerke DonauRies und Jura-Altmühltal-Hahnenkamm sowie dem Evangelischen Forum Westmittelfranken und dem Evangelischen Bildungszentrum Hesselberg waren erstmals Ehrenamtliche auf den Hesselberg eingeladen um aufzutanken.

         Als Dankeschön für das vielfältige Engagement in allen Bereichen unserer Kirche durften die Teilnehmer von 18 bis 80plus aus eine bunte Strauß von Workshops und Diskussionen auswählen. Der Hausherr Christoph Seyler durfte über 100 Personen aus nah und fern begrüßen. Nach einem kleinen geistlichen Impuls durch Christa Müller (EBW DonauRies und Ev. Forum) und einem Begrüßungsreferat von Dekan Hermann Rummel unter dem Thema "Glänzende Aussichten für die Kirche" verteilten sich die Teilnehmer buchstäblich auf dem ganzen Hesselberg.

       Kräuterwanderungen und literarische Spaziergänge führten in die Natur, ein Kalligraphie- sowie ein Trommelworkshop luden ein, neue kreative Seiten an sich selbst zu entdecken. Auch die meditativen Angebote wie die Klangschalen-Massage und oder Yoga, oder biographisches Arbeiten mit Märchen oder in der Schreibwerkstatt fanden guten Anklang. Während der Pausen war genug Zeit für einen angeregten Austausch oder einen Besuch am Infostand vom Amt für Gemeindedienst. 

         Für das leibliche Wohl wie auch für die perfekte Logistik an diesem Tag sorgte das Team des Bildungszentrums. Die Idee der Veranstaltung, einen Tag zum Auftanken zu bieten und die Ehrenamtlichen auch mit neuen Ideen für die Arbeit in den Heimatgemeinden zu versorgen fand von allen Seiten große Zustimmung und hinterlässt den Wunsch nach einer Wiederholung in den nächsten Jahren.